Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Düsseldorf begleitet seit 2007 in Düsseldorf lebensverkürzend erkrankte Kinder und Jugendliche mit ihrer gesamten Familie.


Er ist Teil des Deutschen Kinderhospizvereines e.V.

Die Begleitung beginnt ab Diagnosestellung im Leben, im Sterben und über den Tod hinaus. Ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen begleiten die gesamte Familie im häuslichen Umfeld.

 

Dieses Angebot ist für die Familien kostenfrei.

Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst

Die Insel wurde gegründet, um autistischer Menschen und ihre Angehörigen zu unterstützen.

„Der Förderverein Die Insel e. V. wurde 2000 gegründet und unterstützt das Haus am Berg. Von den Spenden werden entwicklungsfördernde Dinge wie didaktisches Spielzeug, Kommunikationscomputer oder eine therapeutische Badewanne angeschafft.

Wir beraten Eltern Erziehungsberechtigte und Betreuer autistischer Menschen aufgrund eigener Erfahrungen in den Bereichen:

Wohnen, Schule, Erziehung, Umgang mit Ämternund vielem mehr schreibt die Insel über sich selbst auf Ihrer Homepage.      

Rollstuhl-Sport-Club

Krefeld eV

Mit dem RSC Krefeld möchten wir einen Verein unterstützen, der in einer hervorragenden Art und Weise Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, die Möglichkeit bietet, ihrem Hobby “Sport“ nachzukommen.

 

„Freude an der Bewegung, Kommunikation und Geselligkeit, sowie das Erfahren der eigenen Leistungsfähigkeit sind die Ziele, die im und mit Breitensport verwirklicht werden können.

Rollstuhl Basketball

und Breitensport

„Im Rollstuhlbasketball, hier in Chemnitz organisieren wir Spiel- und Trainingsbetrieb für 3 Mannschaften bzw. Alters-, Leistungsniveaus.

Mit einer Mannschaft spielen wir innerhalb der RBB Regionalliga Ost auf Wettkämpfen bzw. erfolgsorientiert. Unsere breitensportlich ambitionierte Mannschaft bestreitet regelmäßig Turniere außerhalb des offiz. Ligaspielbetriebes und …  wir bauen ein Kids Team auf, zu dem bspw. auch Pierre gehört.

Bei diesem breiten Spektrum suchen wir immer aktiv nach Förderungen. Von Unterstützung einzelner RBB oder Breitensport-Events bis hin zu Rollstühlen für unsere Sportart Rollibasketball.“ sagt Falk Friedrich vom RBB Chemnitz.

WMCX Skate-Sport

Seit 2012 nimmt Lebuser jedes Jahr an der WCMX Weltmeisterschaft, auch bekannt als Life Rolls On "They Will Skate Again", in Venice, Kalifornien teil. Im Jahr 2013 wurde er Dritter in der WCMX Gruppe und Fünfter insgesamt. Im Jahr 2012 platzierte er den fünften Platz. 2014 konnte er die Gesamtwertung für sich entscheiden und gewann in der Kategorie "Best Overall Run".

Im Jahr 2013 begann er, WCMX Workshops für andere Rollstuhlfahrer an verschiedenen Orten in Deutschland zu halten. Vorher gab es außer ihm keine anderen Chairskater in Deutschland. Er hat außerdem eine Actionsport-Abteilung beim Deutschen Rollstuhl-Sportverband (DRS) gegründet“   (Quelle wikipedia.de)
 

Um David zu unterstützen möchten wir ihm die Kosten des Fluges zu der Weltmeisterschaft abnehmen. Durch sein Engagement ist er ein Vorbild für viele Rollstuhlfahrer in Deutschland. Seine Kurse sind stets gut besucht und er vermittelt in diesen nicht nur den Umgang mit dem Rollstuhl, durch die Übungen erlangen die Teilnehmer auch mehr Selbstständigkeit und ihr Selbstbewusstsein wird gefördert.

HELFEN

Die Insel

© 2017 by CC-Club

Schreib uns:

info@neele-ev.de

Verein:
NEELE e.V., Melmstrasse 30, 47647 Kerken